1. Herren - Punktspiele

Rückrundenspitzenreiter beschert Platz 3!

Da die Hinrunde unser 1. Landesligasaison eher unter den Erwartungen blieb, überraschte vielmehr Platz 1 in der Rückrundentabelle. Die Ambitionen im Aufstiegsgeschehen mitzumischen, verblassten bereits nach den Hinrundenergebnissen, dennoch war es bis zum Vorletzten Spieltag möglich noch Relegation zu spielen.

Die Aussichten sind: Durchwachsen bei traumhaftem Wetter!

Samstag machten sich die Spieler des MSV ungewohnt zeitig und bei viel zu schönem Wetter auf den Weg zum Gastgeber des TTV Dresden. Aber wer verbringt nicht seine freie Zeit an einem Samstagmittag Ende März bei angenehmen 18 °C und Sonnenschein gerne in einer Halle, um sich wie gewohnt die Bälle um die Ohren zu prügeln? Glücklicherweise konnten wir wieder Martin überreden, der schon bei den letzten Spielen sehr gut gepunktet hat, es uns gleich zu tun.

2 Tage – Ein Spiel – 2 Punkte

…hieß es am vergangenen Freitag (und Samstag) in Dresden. Aufgrund einer Spielverlegung durften wir zum späten Abend noch an die Tische und versuchen uns weiterhin ungeschlagen durch die Rückrunde zu wurschteln. 21 Uhr war Spielbeginn. Klassischer Champions-League-Abend! Nur dass eben Tischtennis, und nicht Fußball gespielt wurde. Und dass es eben nicht Champions League war, sondern das Landesliga Spiel zwischen Motor Mickten und Bautzen.

…Da war doch was! Stimmt. Das Hinspiel. Am ersten Spieltag der Saison 18/19 gab es diese Partie in der Bautzner Gesundbrunnenhalle. Und wir wussten es, glorreich unsere Favoritenrolle zu verspielen und somit gleich mal den ersten Schlag ins Gesicht zu kassieren im Kampf um den Auf****g (manche Worte sollten wir einfach außen vorlassen!). Grund genug für uns jetzt im Rückspiel eine Revanche zu verlangen. Als wir 20 Uhr in die Halle einmarschierten, war nix von freitagabendlicher Müdigkeit zu spüren. Rechts neben uns wurde eifrig Badminton (ugs. „Federball“ oder „Elfentennis“) gezockt, und links neben uns rangelten sich Leute in weißen Anzügen zu Boden („du sollst den nicht umarmen, du sollst ihn erwürgen“ – OK. Lassen wir mal so stehen). Glücklicherweise verabschiedeten sich dann beide Sportgruppen aus der Halle und wir konnten sozusagen ungestört mit den Doppeln starten.

Weiße Weste mit Brandfleck

Am Samstag kam uns zum frühen Abend die SG Großnaundorf besuchen. Mit voller Kapelle marschierten sie in unsere Halle ein, mit dabei auch die zwei Importsolisten aus Tschechien. Im Pokalspiel aus der vorherigen Woche hatten wir, wie auch im Hinspiel in der Liga, den Kürzeren gezogen. Aber bekanntlich geht ja ein Spiel immer bei 0:0 los, und so gingen wir hochmotiviert an die Tische. Mit dabei war wieder Martin Beyer, der anscheinend seit letzter Woche gerne Landesligaluft schnuppert, und in luftigen Höhen der Tabelle wieder Micha vertrat.

Fluch besiegt – Back in Business

Dass das letzte Mal in unseren Spielberichten irgendwas von Aufstieg zu lesen war, dürfte eine Weile zurückliegen. Denn nach unserer fast schon desaströsen Hinrunde mit 9 Miesen, wagten einige schon eher nach unten als nach oben zu schauen. Als dann vor 2 Wochen festgestellt wurde „Na nach unten hin sollte jetzt nichts mehr passieren“, wurde diese Woche festgestellt „Krass. Nur 1 Punkt zum Relegationsplatz“.

Schweizer Taschenmesser

...wenn man unsere bisherige Rückrunde mit irgendwas vergleichen kann, dann wahrscheinlich mit einem Schweizer Taschenmesser. 3 Spiele, 3 Siege, 3 mal 9:6, und vor allem: 3 mal unterschiedliches Werkzeug, beziehungsweise eben Personal. Aber rollen wir die Sache mal von vorne auf.

Ronny K. sorgt für Spielabbruch in Burgstädt

So oder sowas ähnliches ist also dieses „Clickbait“. Ziel erfüllt: Herzlich Willkommen zum Spielbericht der Ersten gegen Burgstädt II.

Ausgangssituation: Burgstädt winkt vom oberen Ende der Tabelle, wir schwimmen mit der Masse im Niemandsland. Hinspiel 7:9 aus unserer Sicht, es sollte also Rache her. So machten wir uns also Sonntag früh auf den Weg, um Punkte zu entführen. Unsere Beutejagd wurde an diesem Tage bereits früh von ein bisschen Schnee begleitet. Aber wie gesagt, bisher nur „ein bisschen“

Diesen RSS-Feed abonnieren

Finde uns!




MSV Bautzen 04 e.V.
Postplatz 3
02625 Bautzen
eMail
www.msvbautzen04.de

Werde Mitglied!




Komm zu uns und verstärke unser Team!

Log in or Erstelle ein Konto