1. Herren - Punktspiele

Spitzenreiter vs. Schlusslicht

... so war die tabellarische Voraussetzung bei unserem Rückrundenauftakt. Zwei große Fragen standen im Raum. Erstens, wie hoch das Ergebnis wohl nun disemal für die Landeshauptstädter enden würde und zweitens, wieso man sich zum Pinkeln in der Herrenkabine erst in der Damenkabine umziehen muss? Beide Fragen wurden unklar beantwortet!

Konstant schlecht - aber konstant!

Am vergangenen Samstag reiste die erste Herrenmannschaft einmal quer durch Sachsen. Zielorte waren Schwarzenberg und Hohenstein-Ernstthal. Aus beiden Partien ging man mit einem 4:11 heraus, und steht somit zur Ende der Hinrunde (erwartungsgemäß?) am Tabellenende.

Da ist das Ding!

Nicht jedermann war optimistisch, dass die erste Herrenmannschaft in der diesjährigen Sachsenliga einen Punkt holen würde. Man sollte meinen, dass es ja wohl nicht so schwer sein kann, in einem Punktspiel bei 15 (im Falle eines Entscheidungsdoppels sogar 16) Spielen mal acht davon zu gewinnen. Wer unsere bisherigen Berichte verpasst hat: Doch! Es ist sogar leider unfassbar schwer. Unsere "knappste" Niederlage bisher war ein 4:11. Nur so als kleine Einordnung der Spielstärke in der diesjährigen Sachsenliga: Im oberen Paarkreuz hatten zu Saisonstart lediglich fünf der 20 Spieler keine 2000 TTR-Punkte aufzuweisen. Zwei davon spielen in Bautzen.

Im Osten nichts Neues

Am vergangenen Wochenende bekamen wir in der Sachsenliga Besuch aus Leipzig, indem uns die Oberliga-Reserve vom TTC Holzhausen sowie die Leutzscher Füchse gegenüber standen. Beide Partien endeten mit einem recht enttäuschenden 3:12, wobei wir im Abendspiel gegen Leutzsch vermutlich unsere beste Saisonleistung abrufen konnten.

Ernüchternde Leere!

Sportlich betrübt mit zwei groben Niederlagen gegen Ersatzgeschwächte Burgstädter und Finanzgestärkte Lugauer werde ich die folgenden Zeilen jeden selbst seinem Urteil über unsere derzeitige Qualität unseres Tischtenniskönnens überlassen. Eins sei noch erwähnt, falls ihr auf den letzten Zeilen eurer gelungenen Ausarbeitung seid-drückt auf SPEICHERN!

Realistisch kommt vor Optimistisch?

... das war die große Frage beim Sachsenligaauftakt gegen Neuaufsteiger Aufbau Chemnitz. Optimistisch war unsere einstimmige Meinung zum Punktgewinn gegen Chemnitz, da im Vorfeld selbige bereits in Görlitz verloren. Ob unsere diesjährige Chance, den Klassenerhalt zu schaffen, realistisch vorhanden ist sollte dieses Spiel zeigen, jedoch ging das schön nach hinten los.

Finde uns!




MSV Bautzen 04 e.V.
Neusalzaer Str. 57
02625 Bautzen
eMail
www.msvbautzen04.de

Werde Mitglied!




Komm zu uns und verstärke unser Team!

Log in or Erstelle ein Konto